Projektmanagement und Leistung der Krankenhäuser. Interview mit Claudia Kary

Als Claudia 2001 ihr Trainings-, Beratungs- und Assessment-Unternehmen für Projekt-, Programm- und Projektportfoliomanagement gründete, hatte sie die Vision, einen Beitrag zur Verbesserung des Projekterfolgs zu leisten. Sie hatte zu viele Projekte scheitern sehen, die Organisationen vergeudeten Geld und Ressourcen, und der angestrebte Nutzen wurde nicht erreicht.

Wer ist Claudia und wie kam es zur Studie des Projektmanagement Maturitätsgrads bei den Spitälern der Schweiz? Lesen Sie ihre Antworten auf unser Interview unten.

 

Wie lautet Ihre derzeitige Berufsbezeichnung? Was Machen Sie derzeit?

Ich habe derzeit 3 Jobs. Ich bin der Eigentümer und CEO der Profeo Ltd. – der 2001 von mir gegründeten Beratungsgesellschaft, die sich auf die Unterstützung von Organisationen bei der Implementierung von Projekt-, Programm- und Portfoliomanagementstandards und dem Aufbau von PMO’s spezialisiert hat. Als Beratungsunternehmen haben meine Mitarbeiter und ich mit vielen Organisationen zusammengearbeitet und Best Practices im Projekt-, Programm- und Portfoliomanagement etabliert.
QRP International und der Trainingsbereich von Profeo haben sich 2017 zusammengeschlossen und ich bin nun auch Managing Partner bei QRP International und fungiere als Business Development Manager für das Trainingsportfolio von QRP in der Schweiz.

Im Jahr 2010 fragte mich die Business School of Lausanne (BSL), ob ich die Projektmanagementausbildung für die MBA- und EMBA-Studenten übernehmen möchte. Ich wurde schliesslich Dozentin an der Business School von Lausanne, wo ich die Fächer, mit denen ich mich seit Anfang der 90er Jahre beschäftige, den Master-Studenten des International Business unterrichte. Als Dozentin an der BSL bin ich gezwungen, über die neuesten Trends in diesen Bereichen auf dem Laufenden zu bleiben, um sicherzustellen, dass das, was meine Studenten lernen, relevant bleibt und die aktuelle Praxis widerspiegelt. Ich muss aber auch darüber hinaus die Trends im Organisationsmanagement und andere Themen, mit denen Organisationen in diesem Jahrtausend konfrontiert sind, kennen. In meinen Kursen halte ich nicht nur Vorlesungen, sondern lasse meine Studenten Programme und Projekte durchführen, damit Sie den Bezug zur Praxis erhalten. 2019 habe ich zusammen mit meinen Studenten ein Programm gestartet und drei erste Projekte für den Spitalsektor lanciert, darunter ein Projekt zur Durchführung einer Umfrage und zur Ermittlung der Projektmanagement-Reife in den Spitälern der Schweiz. Zurzeit werte ich die Ergebnisse dieser Umfrage aus und erstelle einen Bericht zuhanden der teilnehmenden Spitäler und bereite eine schweizweite Veranstaltung vor. Diese führen wir anfangs 2020m durch.

 

Warum der Spitalsektor?

Wir haben 2006 eine Ausschreibung mit dem Insel Spital in Bern gewonnen und ich war fasziniert von den Herausforderungen, denen sich die Spitäler stellen müssen, und habe deshalb beschlossen, dass ich mehr über diesen Sektor erfahren muss und will. Mein erster Kunde war massgeblich daran beteiligt, mich zu “lehren”, und seitdem habe ich Workshops, Konferenzen und Vorträge besucht und mein Wissen über diesen Sektor weiter ausgebaut. Nach und nach haben wir eine Expertise in der Branche aufgebaut
Profeo Ltd., 04.01.2020, Project_PM Healthcare Summit_Interview Questions_D_V001.docx 2
und weitere Kunden gewonnen, bei denen wir Assessments durchgeführt, Beratung geliefert und Mitarbeiter in verschiedenen Abteilungen geschult haben. Die Branche ist einem enormen Wandel begriffen und was sich im Gesundheitswesen tut, ist extrem spannend und betrifft uns alle.

 

Was macht Projekte im Krankenhausumfeld aussergewöhnlich?

Ich kann das nicht so einfach zusammenfassen. Es ist definitiv eine der am meisten herausgeforderten Branchen: schnelle Trendänderungen, explodierende Kosten, neue Technologien, grosse Daten, mehr “Kunden”, verändertes “Kunden”-Verhalten, veraltete IT-Systeme, zu wenig Personal; ich könnte beliebig fortfahren. Um diesen Herausforderungen zu begegnen, muss eine schier unüberschaubare Anzahl von Projekten durchgeführt werden. Viele Projekte sind völlig neuartig; die Technologien sind neu, das Ergebnis wird etablierte Arbeitsweisen verändern etc. Daher sind viele Projekte hochkomplex und risikoreich, UND Fachwissen ist schwer zu bekommen. Es muss in kurzer Zeit zu viel getan werden; und wie in allen Branchen – und erst recht im Krankenhaussektor – sind die Ressourcen knapp.

 

Wie können die BestPractice-Standards des Projektmanagements die Leistung in Krankenhäusern verbessern?

Die Mitarbeiter haben genug Herausforderungen, um völlig neue Technologien und Ansätze umzusetzen. Eine Sache, die jedoch vereinfacht werden könnte, ist die Verwaltung der Projekte. Wenn sie also einen Standard und Werkzeuge hätten, würde dies bedeuten, dass es eine Sorge weniger gäbe.

 

Was raten Sie, wie Sie mit diesen Herausforderungen umgehen können?

Projektmanagement kann nicht isoliert betrachtet werden. Ohne eine klare Strategie, die durch ein strukturiertes und agiles Portfolio-Management unterstützt wird, wird der beste und umfassendste Projektmanagement-Standard sein Ziel, die Spitäler fit zu machen, die kommenden Herausforderungen erfolgreich umzusetzen, nicht erreichen. Ausserdem werden, wie ich bereits sagte, viele der zu realisierenden Projekte eine organisatorische Veränderung erfordern. Daher muss dem Thema Change Management mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden und bewährte Praktiken müssen angewendet werden (vielleicht MSP), um sicherzustellen, dass Veränderungen dauerhaft sind und der Widerstand der Stakeholder überwunden werden kann.

Die Krankenhäuser sollten ihre grössten Schwächen analysieren und schrittweise verbessern. Die von meinen Studenten durchgeführte Umfrage und die Ergebnisse werden ihnen hoffentlich helfen, einen Fahrplan zu erstellen.

 

Claudia Kary project management profeoSeit 1984 hat Claudia Kary verschiedene Projekte unterschiedlicher Komplexität für Unternehmen aus verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt geleitet und betreut.
2001 gründete sie die welweit tätige Firma Profeo Ltd, mit Sitz in Zürich. Sie richten die Mechanismen in einer Organisation ein und stellen sicher, dass die gesamte Organisation die erforderliche Fähigkeit hat, um Projekte an der Unternehmensstrategie anzupassen.
Claudia Kary auf Linkedin