Wie schreibt man einen Business Case (BC)?

Datum: 29/03/2022| Kategorie: FAQ| Tags:

       1. Was ist ein Business Case? Definition:

Der Business Case stellt die Projektbegründung dar und enthält Kosten, Risiken und Zeitrahmen, um die laufende Durchführbarkeit des Projekts zu überprüfen.
Der Business Case liefert eine Reihe von Informationen, um festzustellen, ob ein Projekt wünschenswert, durchführbar und realisierbar ist (und bleibt).

       2. Was ist der Zweck des BC?

Sehr oft konzentrieren wir uns während eines Projekts auf das, was wir tun und wie wir es tun, und lassen den Grund dafür außer Acht. Der Business Case ist ein wesentliches Element, denn er legt fest, warum sich die Arbeit lohnt.
Das BC dient dazu, die Rechtfertigung für die Durchführung eines Projekts auf der Grundlage der geschätzten Kosten im Vergleich zum erwarteten Nutzen zu dokumentieren, wobei alle damit verbundenen Risiken berücksichtigt werden.

In PRINCE2 ist der Business Case ein grundlegender Test für die Durchführbarkeit eines Projekts; er beantwortet die Frage „Lohnt sich die Investition noch?“
Der Business Case ist nicht statisch: Er muss während der gesamten Projektlaufzeit aufrechterhalten und laufend mit neuen Informationen über Kosten, Risiken und Nutzen aktualisiert werden, sobald diese verfügbar sind.

In PRINCE2 wird das vorläufige BC zu Beginn des Projekts erstellt und für die Dauer des Projekts beibehalten. Er wird vom Projektausschuss an jedem wichtigen Entscheidungspunkt förmlich überprüft und während des gesamten Zeitraums, in dem Vorteile entstehen, bestätigt.

Business Case

       3. Die Struktur des BC:

Der Business Case muss die Gründe für die Durchführung des Projekts beschreiben. Er sollte die folgenden Elemente enthalten:

Executive Summary: hebt die wichtigsten Punkte des Business Case hervor, der auch den Nutzen und den ROI (Kapitalrendite) enthalten muss.

Begründung: Erläutert, warum die Durchführung des Projekts notwendig ist und wie das Projekt die Strategien und Ziele des Unternehmens erreichen wird.

Optionen für das Unternehmen: Analyse der möglichen Grundoptionen: nichts tun, das Minimum tun oder etwas tun.

Erwarteter Nutzen: der Nutzen, den das Projekt erzielen wird, ausgedrückt in messbaren Werten. Der Nutzen bezieht sich sowohl auf den qualitativen als auch auf den quantitativen Nutzen, der im Einklang mit dem Nutzen des Unternehmens stehen muss. Es ist wichtig, den aktuellen Stand jedes Nutzens in quantifizierbarer Form zu ermitteln (um die Fortschritte nach Abschluss des Projekts bewerten zu können) und festzulegen, wie und wann die Verbesserungen gemessen werden.

Erwarteter Gegennutzen: die von einem oder mehreren Beteiligten als negativ empfundenen Endergebnisse. Sie sind die tatsächlichen Folgen einer Tätigkeit – sie müssen bewertet und in die Investitionsrechnung einbezogen werden. Der Unterschied zum Risiko besteht darin, dass bei letzterem die Möglichkeit des Eintretens ungewiss ist, beim Gegennutzen hingegen nicht.

Zeitplan: Zeitrahmen für das Projekt und Zeitraum, in dem der Nutzen realisiert werden soll.

Kosten: Zusammenfassung der Kosten, der laufenden Betriebs- und Wartungskosten des Projekts und der jeweiligen Finanzierungspläne.

Investitionsbewertung: Gegenüberstellung des Gesamtnutzens und des Gegennutzens mit den Projektkosten und den zusätzlichen Kosten für den laufenden Betrieb und die Wartung.

Größere Risiken: Bewertung und Zusammenfassung aller größeren Risiken im Zusammenhang mit dem Projekt, ihre wahrscheinlichen Auswirkungen und Pläne für den Fall ihres Eintretens.

Business Case

       4.Wo finde ich die Daten/Quellen für die Entwicklung des Business Case?

In PRINCE2 ist die Executive für den Business Case verantwortlich. Das bedeutet nicht, dass die Führungskraft den Business Case schreibt, sondern dass sie für die Erstellung und Genehmigung des Business Case verantwortlich ist.
In PRINCE2 wird das vorläufige BC aus dem Projektauftrag abgeleitet und in der Vorprojektphase zur Genehmigung durch den Projektausschuss entwickelt. Das detaillierte BC ergibt sich aus dem vorläufigen BC, dem Projektplan und dem Risikoregister.

Der Business Case enthält Elemente aus:

Projektauftrag und Projektbeschreibung – über die Gründe für die Durchführung des Projekts

Projektplan – hinsichtlich Kosten und Zeitplan

Analyse des erwarteten Nutzens – durch den Nutzer/älteren Nutzer

Kosten-Nutzen-Analyse – durch die Geschäftsführung

Risikoregister (Sammlung von Informationen über ermittelte Risiken, einschließlich ihres Status und ihrer Vorgeschichte)

Problem Register (Informationen über alle Probleme, die auf formale Weise gehandhabt werden)

       5. Format:

Der Business Case kann in einer Vielzahl von Formaten erstellt werden, z. B:
– Dokument, Tabellenkalkulation oder Präsentationsfolien.
– Einbindung in ein Projektmanagement-Tool

Der Business Case ist die Grundlage für alle Entscheidungsprozesse und stellt sicher, dass das Projekt seine Rechtfertigung beibehält, dass der Geschäftsbedarf gedeckt und der erwartete Nutzen realisiert werden kann.

Laden Sie Ihr Exemplar der anpassbaren Business Case PRINCE2 Vorlage von QRP International herunter!

PRINCE2® is a registered trade mark of AXELOS Limited, used under permission of AXELOS Limited. All rights reserved.

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre soziale Plattform!

Newsletter

Melden Sie sich für den QRP International-Neswletter an und erhalten Sie alle Neuigkeiten über Trends, nützliche Inhalte und Einladungen zu unseren kommenden Veranstaltungen.

QRP International wird die Informationen, die Sie auf diesem Formular angeben, verwenden, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wir möchten Sie auch weiterhin mit all unseren neuesten Nachrichten und exklusiven Inhalten auf dem Laufenden halten, die Ihnen helfen sollen, in Ihrer Rolle effektiver zu sein und Ihre beruflichen Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abmeldelink in der Fußzeile jeder E-Mail klicken, die Sie von uns erhalten, oder indem Sie uns unter marketing@qrpinternational.com kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Für weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken besuchen Sie bitte unsere Website. Wenn Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Indem Sie unten klicken, um sich zu abonnieren, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Bearbeitung an Mailchimp übertragen werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.