Die 7 Kernkompetenzen von SAFe

Datum: 08/03/2022| Kategorie: Agile| Tags:

Die neueste Ausgabe des Scaled Agile Framework (SAFe 5.0) ist auf den 7 Kernkompetenzen des Lean Enterprise aufgebaut. Diese Kernkompetenzen werden eingesetzt, um in der heutigen digitalen Umgebung einen Wettbewerbsvorteil zu erlangen und beizubehalten. Die Beherrschung dieser Kompetenzen ermöglichen Unternehmen erfolgreich auf veränderliche Marktbedingungen, Kundenbedürfnisse und neue Technologien zu reagieren.

Das Lean Enterprise

SAFe integriert die Kraft von Agile, Lean und DevOps in ein vollständiges Betriebssystem. SAFe unterstützt Unternehmen dabei, innovative Produkte und Dienstleistungen schneller, vorhersehbarer und mit höherer Qualität zu liefern.

In einer Lean Organisation muss der Schwerpunkt auf der Schaffung von Mehrwert für den Endverbraucher liegen, und zwar mit minimalen Fehlern und Prozessen. SAFe ist eine Methodik, die Lean Unternehmen bei diesen Aktivitäten unterstützt: Durch die Anwendung der SAFe-Werte, -Prinzipien und -Praktiken kann die Organisation geschäftliche und individuelle Vorteile erzielen. Die Anwendung von SAFe verbessert:

  • Engagement
  • Produktivität
  • Qualität
  • Markteinführungszeit

Kernkompetenzen

SAFe passt sich ständig an die aktuelle Marktsituation an und stellt seinen Nutzern aktualisierte Rahmenbedingungen zur Verfügung. Die aktuelle Ausgabe, SAFe 5, basiert auf 7 Kernkompetenzen (mit zusätzlichen Kernkompetenzen im Vergleich zu früheren Versionen).

Jede der 7 Kompetenzen ist für die Erreichung von Business Agility unverzichtbar. Jeder von diesen wird durch eine spezifische Kompetenzbewertung unterstützt.

Die sieben Kompetenzen sind:

  1. Lean-Agile-Leadership
  2. Team- und technische Agility
  3. Agile Product Delivery
  4. Bereitstellung von Unternehmenslösungen
  5. Lean Portfolio-Management
  6. Organisatorische Agility
  7. Kultur des Continuous Learning

Laden Sie unsere Infografik über die 7 SAFe-Kompetenzen herunter!

1. Lean-Agile Führung

Die Lean-Agile-Kompetenz beschreibt, wie Führungskräfte Teams und Mitarbeiter motivieren, ihr maximales Potenzial zu erreichen. Echte Lean-Agile-Führungskräfte sind in dieser Rolle erfolgreich, indem sie zu Vorbildern werden: Sie sind das lebende Beispiel für die SAFe Lean-Agile-Mentalität. Sie arbeiten mit den Werten, Grundsätzen und Praktiken des Rahmens und treiben den Wandel hin zu einer neuen Arbeitsweise voran.

Lean-Agile-Führung ist eine Kernkompetenz. Wenn eine Organisation beschließt, Agile anzuwenden und ein agiles Unternehmen zu werden, liegt alles in den Händen von Managern, Führungskräften und anderen Führungskräften in der Organisation. Nur sie sind in der Lage, das System, das bestimmt, wie die Arbeit erledigt wird, zu verändern und weiter zu verbessern.

2. Team- und technische Agility

Die Kompetenz “Team und technische Agilität” konzentriert sich auf die Organisation von funktionsübergreifenden agilen Teams. Die Teams sind nicht darauf beschränkt, nur einen der agilen Rahmen zu verwenden, sondern neigen dazu, die besten der agilen Methoden und Techniken anzuwenden. Auf diese Weise entstehen agile Teams, die gemeinsam lernen und wachsen, was zu innovativeren Geschäftslösungen mit kürzeren Markteinführungszeiten führt.

Ziel dieser Kompetenz ist es, funktionsübergreifende Teams zu bilden, die in der Lage sind, einen kompletten Lebenszyklus abzudecken. Die Teams sind auf die Wertströme des Unternehmens ausgerichtet und unterstützen so den Weg zur Business Agility.

3. Agile Product Delivery

Die Kompetenz von “Agile Product Delivery” besteht darin, das richtige Produkt und/oder die richtige Dienstleistung für den richtigen Kunden zur richtigen Zeit zu erstellen. Die Agile Product delivery basiert auf Co-Creation und stellt den Kunden in den Mittelpunkt jeder Entscheidung. Zu diesem Zweck nutzt Sie agile Praktiken wie Design Thinking.

Zusammen mit Agile Praktiken tragen DevOps-Praktiken dazu bei, die Wertfreigabe eines Produkts oder einer Dienstleistung zu unterstützen. Wir bieten jederzeit einen Mehrwert, um die Anforderungen der Kunden und des Marktes zu erfüllen. Die iterative Entwicklung führt zu einer agilen Produktbereitstellung, die die Flexibilität des Unternehmens verbessert.

4. Enterprise Solution Delivery

Das Fachwissen im Bereich “Enterprise Solution Delivery” bietet einen flexibleren Ansatz für die Entwicklung, den Einsatz und den Betrieb von Systemen. Die Entwicklung von Unternehmenslösungen basiert auf fortgeschrittenen Lean-Systemen.

Enterprise Solution Delivery nutzt auch die Simulation und Virtualisierung in einer cyber-physischen Umgebung. Dies trägt zur Schaffung wachsender „lebendiger Systeme“ bei, die den Endbenutzern einen Mehrwert bieten sollen.

5. Lean Portfolio-Management

Damit ein großes Unternehmen erfolgreich sein kann, müssen Praktiken des Portfoliomanagements angewandt werden. Im Scaled Agile Framework wäre dies jedoch nicht einfach nur Portfoliomanagement, sondern würde durch Lean-Agile-Denken und die Konzentration auf Wertströme modernisiert werden.

Agiles Portfoliomanagement zielt darauf ab, die Wertströme des Portfolios zu koordinieren, wobei der Schwerpunkt auf der Abstimmung von Ausführung und Strategie liegt. Die Leistung wird durch eine schlanke Unternehmensführung gemessen. Die Kombination von schlanken und agilen Praktiken führt zu den besten Ergebnissen.

6. Organisatorische Agility

Organisatorische Agility hilft Organisationen, wenn unvorhergesehene Ereignisse eintreten. Um auf unerwartete Ereignisse verantwortungsvoll reagieren zu können, muss die Organisation von Personen aufgebaut werden, die die Lean-Agile-Kultur, -Werte und -Prinzipien verkörpern.

Organisatorische Agility bietet die Möglichkeit, schnell auf Marktveränderungen zu reagieren, neue Chancen zu nutzen und neue Strategien rasch umzusetzen. Mit Hilfe von Organizational Agility ist dies nicht länger eine Bedrohung, sondern wird zu einer Chance.

7. Kultur des Continuous Learning

Kultur und Mentalität sind zwei fließende Elemente, die sich ständig verändern und weiterentwickelt werden müssen. Das Unternehmen muss lernen, innovieren und adaptiv verbessern, damit es erfolgreich von seinen agilen und schlanken Prozessen und Produkten profitieren kann.

Jeder in der Organisation muss aufgefordert werden, schrittweise Verbesserungen vorzunehmen, um dem Unternehmen zum Erfolg zu verhelfen. Der Grund dafür ist, dass Lernen und kontinuierliche Verbesserung im Mittelpunkt der Organisation stehen sollten, und zwar für die jetzigen und künftigen Generationen.

 

Quelle: Scaled Agile Framework

Teilen Sie diesen Beitrag, wählen Sie Ihre soziale Plattform!

Newsletter

Melden Sie sich für den QRP International-Neswletter an und erhalten Sie alle Neuigkeiten über Trends, nützliche Inhalte und Einladungen zu unseren kommenden Veranstaltungen.

QRP International wird die Informationen, die Sie auf diesem Formular angeben, verwenden, um mit Ihnen in Kontakt zu treten. Wir möchten Sie auch weiterhin mit all unseren neuesten Nachrichten und exklusiven Inhalten auf dem Laufenden halten, die Ihnen helfen sollen, in Ihrer Rolle effektiver zu sein und Ihre beruflichen Fähigkeiten auf dem neuesten Stand zu halten.

Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern, indem Sie auf den Abmeldelink in der Fußzeile jeder E-Mail klicken, die Sie von uns erhalten, oder indem Sie uns unter marketing@qrpinternational.com kontaktieren. Wir werden Ihre Informationen mit Respekt behandeln. Für weitere Informationen über unsere Datenschutzpraktiken besuchen Sie bitte unsere Website. Wenn Sie unten klicken, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Daten in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten.

Wir nutzen Mailchimp als unsere Marketing-Plattform. Indem Sie unten klicken, um sich zu abonnieren, bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Bearbeitung an Mailchimp übertragen werden. Erfahren Sie hier mehr über die Datenschutzpraktiken von Mailchimp.